Kostenloses medizinisches Cannabis für Patienten in Sizilien

Aktuell hagelt es schlechte Nachrichten aus Italien. Das Coronavirus hat den nördlichen Landesteil fest im Griff. Viele Tote sind bereits zu beklagen und von einer Entwarnung ist weiterhin keine Spur. Nur einen schwachen Trost bieten da Nachrichten aus dem äußersten Süden der Apenninenhalbinsel. Und trotzdem sind es großartige News für Menschen, die auf medizinisches Cannabis angewiesen sind. Denn dieses wird in Sizilien nun kostenlos an Patienten ausgegeben. Erste Berichte über diese Entscheidung waren schon Ende Januar in der Fachpresse zu finden, breite Bekanntheit erlangt die Entscheidung der sizilianischen Behörden aber erst jetzt. Nötig sind ein ärztliches Attest und ein Rezept.

Viele Menschen, die unter bestimmten chronischen Erkrankungen leiden, dürfen in Sizilien aufatmen: Bereits Ende Januar 2020, noch bevor das Coronavirus Italien fest in den Würgegriff genommen hat, unterschrieb Ruggero Razza, der oberste Gesundheitsminister von Sizilien, eine Verordnung, wonach medizinisches Cannabis kostenlos an entsprechende Patienten ausgegeben werden kann. Dieser Weg wurde zuvor bereits in Tschechien eingeschlagen und hat sich dort bewährt.