Ist CBD Öl halal oder haram? Wann ist Cannabis Hanföl für Muslime erlaubt oder verboten?

Hanföl mit CBD erlaubt
Ist die Verwendung und Einnahme von CBD Öl halal oder haram? Diese Frage stellen sich viele der etwa 5,6 Millionen Muslime verschiedener Richtungen des Islam alleine in Deutschland. Zunehmend viele Menschen weltweit und vor allem in Deutschland schwören auf die “Kraft der Natur” im CBD Öl. Als Bestandteil der Hanfpflanze fragen sich deshalb viele Muslime, ob die Einnahme von CBD Tropfen für Sie erlaubt oder verboten ist.
 

Vitadol CBD Öl ist halal

Mit unserrem Vitadol CBD Öl bieten wir ein für Muslime reines und erlaubtes Hanföl an. Den Produkten ist ein Laborzertifikat beigefügt, aus denen die Bestandteile der CBD Tropfen nach islamischem Recht als halal eingestuft werden.

Halal CBD Öl Kaufen

Ob die Einnahme von Hanftropfen mit dem Bestandteil Cannabidiol im Einklang mit islamischem Recht stehen oder nicht klären wir mit Hilfe des Koran und der Scharia. Zusätzlich lassen wir einen Imam zu Wort kommen, der genau erklärt, warum und wann die CBD Öl Tropfen halal oder haram sind.

Was genau ist CBD und was bedeutet halal oder haram?

Da für praktizierende Muslime das Vermeiden von allem was haram ist sehr wichtig ist, müssen wir zuerst erfahren, wann eine Handlung als eindeutig halal eingestuft werden kann. Somit ist eine genaue Definition von Bedeutung und Herleitung der Begriffe wie “halal”, “haram”, “fard”, “Scharia” und “CBD Öl” von großer Bedeutung.

Was bedeutet halal? - Definition und Erklärung

Einfach übersetzt bedeutet das arabische Wort “halal” nach islamischem Recht “erlaubt” oder “rein”. Ähnlich dem “koscher” im Judentum. Es bezeichnet also alle Dinge und Handlungen, die rein und erlaubt sind. Halal bezieht sich demnach nicht nur auf Lebensmittel, die man essen kann oder Güter, die man für bestimmte Zwecke verwendet. Vielmehr erstreckt es sich auch auf Verhaltensweisen und Äußerungen, die laut Scharia rein und also erlaubt sind.

Beispiele für halal

  • Das Essen / Verzehren von Fleisch von Tieren, die sich rein von Pflanzen ernähren und die geschächtet wurden
  • Verwendung und Verzehr von pflanzlichen Ölen
  • Grundsätzlich ist alles halal, was nicht als haram deklariert ist

Was bedeutet haram? - Definition und Erklärung

Laut Definition in Wikipedia ist das arabische Wort “haram” mit dem deutschen Begriff “Tabu” gleichzusetzen. Es bezeichnet alle Dinge und Handlungen, die im gegensatz zu halal “unrein” und damit für Muslime verboten sind. In der Scharia werden alle Taten und Dinge die “verflucht” bzw. sündhaft sind als haram aufgelistet.

Beispiele für haram

  • Zinsen für geliehenes Geld verlangen
  • Respektlosigkeit gegenüber den Eltern
  • Fleisch von nicht nach islamischem Recht geschlachteten Tieren essen, also Verzehr von nicht geschächtetem Fleisch
  • Verzehr von Schweinefleisch grundsätzlich, auch nicht bei Halal-Schlachtung (Schächten)
  • Bestandteile vom Schwein wie sie z.B. bei der Herstellung von Gelatine, manchen Aromastoffen etc. verwendet werden
  • Einnahme von berauschenden Mitteln wie Cannabis, Alkohol und anderen Drogen

Was ist CBD Öl bzw. Cannabidiol?

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol und ist Bestandteil der Hanfpflanze. Im Unterschied zu THC ist CBD nicht psychoaktiv, ist also nicht berauschend und macht nicht high. Aufgelöst in Hanföl (Hanfsamenöl) wird CBD in Tropfen oder als Spray eingenommen. Alternativ kann man CBD als Liquid rauchen bzw. verdampfen. 
 
Mehr Informationen unter:
CBD Öl Flasche mit Pipette kaufen

Ist CBD Öl für Muslime erlaubt oder verboten?

Nach genauer Prüfung und Befragung eines Imam kommen wir zu dem eindeutigen Schluss: CBD Öl ist halal und damit die Einnahme für Muslime erlaubt. Auch der Gesetzgeber sieht in CBD Öl keine Droge. Deswegen kann CBD legal in Deutschland gekauft werden.

CBD Öl ist halal und darf von Muslimen eingenommen werden

Aus folgenden Gründen ist CBD Öl rein und damit halal:
● CBD Öl besteht aus rein pflanzlichen Substanzen
● Es wird keinerlei Gelatine im Hanföl verwendet
● CBD Öl enthält kein THC und ist somit nicht psychoaktiv (berauschend) und macht nicht high

In unserem CBD Shop CBDwelt.de bieten wir ausschließlich CBD Öl zu Kauf an, das den Kriterien von halal entspricht.

CBD Öl darf keine Gelatine oder Aromastoffe mit Bestandteilen vom Schwein enthalten

Die meisten CBD Tropfen enthalten keinerlei Duft- und Aromastoffe. Da der Geschmack der natürlichen Terpene im Hanföl für viele Menschen zu intensiv ist, bevorzugen diese aromatisierte CBD Öle.

Hier müssen Muslime darauf achten, dass diese Aromastoffe, auch wenn es sich um natürliche Aromen handelt, keine Bestandteile vom Schwein enthalten. Unsere Produkte auf CBDwelt enthalten keinerlei Gelatine oder Aromen mit Bestandteilen vom Schwein und sind deshalb halal (siehe Laborberichte der Inhaltsstoffe).

Außerdem setzten wir auf die „Kraft der Natur“ und empfehlen Vollspektrum CBD Öl mit der natürlichen Zusammensetzung wie sie in der Natur vorkommt. So kann der volle Entourage Effekt erzielt werden. Im Zusammenspiel mit dem menschlichen Endocannabinoid System ergibt das eines der besten „Geschenke der Natur“.

Halal CBD Öl in verschiedenen Konzentrationen:

100% halal CBD Öl kaufen

Halal ist CBD Öl nur ohne Alkohol

Alkohol ist im Islam verboten. Selbst bei wichtigen Medikamenten mit Alkohol lehnen Muslime die Einnahme als unrein und damit haram ab. Deshalb ist es wichtig, dass auch im CBD Öl kein Alkohol enthalten ist.

Unsere Produkte werden mittels CO2-Extraktion hergestellt und enthalten deshalb kein Alkohol. Auf diese Art hergestelltes Hanföl ist also halal und somit zur Einnahme für Muslime erlaubt.

Die besten halal CBD Öle im Testsieger Vergleich und Preisvergleich:

 

Cannabis Öl mit THC und Hanf-Gras ist haram und für Muslime verboten

Dagegen ist ein Hanföl bzw. Cannabis Öl mit mehr als 0,2% THC sowohl von staatlicher Seite illegal und verboten als auch für Muslime aus religiösen Gründen nicht erlaubt. Sobald eine so große Menge THC im Öl enthalten ist, dass sie berauschend wirkt und high macht, ist es unrein und haram.

Das sagt der Imam zum Thema “CBD Öl halal oder haram”

Um uns zu vergewissern haben wir zusätzlich Imam Abdallah zu seiner Einschätzung befragt, ob CBD Öl mit Bestandteilen laut Laboranalyse halal oder haram ist. Der Imam ist im Islam der Vorbeter in der Moschee und ist mit dem Koran und der Sharia sehr gut bewandert. Hier sind die Antworten auf die Fragen:

Ist die Einnahme von CBD Öl halal oder haram für Muslime?

Solange das CBD Öl THC nicht in berauschender Menge enthält und das Hanföl auf rein pflanzlicher Basis ohne Gelatine hergestellt wird, ist es für Muslime rein und damit halal.

In welchem Fall ist Cannabis Öl haram unrein und verboten?

Grundsätzlich ist für Muslime alles unrein und verboten, das eine berauschende Wirkung herbeiruft. Wenn THC in ausreichender Menge im Cannabis Öl enthalten ist, ist es haram. Ebenso ist Hanföl haram, sobald nicht pflanzliche Bestandteile wie Gelatine aus Schweinefleisch im Öl verarbeitet werden.

Ist CBD Öl auch dann halal wenn es als Liquid geraucht wird?

Die Art und Weise der Einnahme ist für die Einordnung in halal oder haram nicht entscheidend. Wichtig ist, ob das Produkt, also das CBD Öl, unreine Bestandteile wie Gelatine vom Schwein oder berauschende Substanzen wie THC enthält. Ist das nicht der Fall, dürfen Muslime CBD Öl auch als liquid rauchen.

Wann ist CBD Öl oder CBD Liquid haram?

Wenn CBD Öl oder CBD e-Liquid folgende Bestandteile enthält, gilt es für Muslime als haram, also als unrein und ist verboten:

  • wenn es Alkohol enthält
  • wenn es Gelatine oder Aromastoffe mit Bestandteilen vom Schwein enthält
  • wenn es berauschende und bewusstseinsverändernde Substanzen wie THC enthält
Wo kann ich halal CBD Öl kaufen oder bestellen?

Für praktizierende Muslime ist es sehr wichtig, im Einklang mit dem Koran und der Sharia zu leben. Deshalb ist die Frage, welches CBD Öl halal ist nur folgerichtig. Auf unserem CBD Online Shop CBDwelt.de verkaufen wir ausschließlich CBD Öl das sowohl halal (rein und deshalb erlaubt) als auch vegan ist.