CBDwelt.de News

US-Apotheke steigt groß ins CBD-Geschäft ein

In Deutschland und einigen anderen Ländern Europas sind CBD-Produkte mittlerweile nicht nur online, sondern auch in CBD Stores, Drogerie-Märkten und mittlerweile sogar auch einige Apotheken zu finden. In den USA beschränkte sich der Handel mit solchen Produkten bisher eher auf das Online-Geschäft. Dies wird sich nun jedoch ändern, denn ein großer Apothekenkonzern kündigte nun an, in Zukunft CBD-Produkte in hunderten Filialen im ganzen Land anzubieten. Doch das Vorhaben könnte womöglich einige Haken haben.

Aktuellen Medienberichten zufolge wird die Apotheken-Kette „CVS Pharmacy“ ab sofort verschiedene CBD-haltige Produkte in sein Sortiment aufnehmen. Dies gab vor kurzem der Vorstand des Unternehmens bekannt. Demzufolge soll der Verkauf in insgesamt 8 Bundesstaaten der USA an den Start gehen. Es handelt sich dabei um die Staaten Alabama, Colorado, Illinois, Indiana, Kalifornien, Kentucky, Maryland und Tennessee. Bei all diesen handelt es sich übrigens um Staaten, in denen Cannabis im Allgemeinen in den letzten Jahren legalisiert wurde.

Cannabisblätter

In das Sortiment werden von nun an laut Angaben des Unternehmens zahlreiche CBD Kosmetikprodukte aufgenommen. Dazu zählen Sprays, Cremes, Salben, Lotionen und Roll-Ons. CBD-haltige Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel wie beispielsweise CBD Öl werden jedoch nicht angeboten werden. Grund hierfür sind die aktuellen Bestimmungen und Bestreben der FDA (Food and Drug Administration), nach denen CBD in Nahrungsergänzungsmitteln nicht gestattet ist. Dem Unternehmen ist es bei allem Bestreben nämlich wichtig, nicht mit den bestehenden Gesetzen in Konflikt zu geraten. So ließ man vor kurzem verlauten:

„Wir sind Partnerschaften mit CBD-Produzenten eingegangen, die sich an die geltenden Gesetze halten und den hohen Qualitätsstandards von CVS genügen.“     

CVS ist damit die erste große Kette, die in den USA in das Cannabidiol-Geschäft einsteigt. Die Idee kam dem Unternehmen, nachdem zahlreiche Kunden wiederholt nach solchen Produkten fragten. Ein Sprecher des Konzerns kommentierte das Ganze folgendermaßen:

„Wir werden langsam voranschreiten, aber wir denken, dass das etwas ist, das die Kunden als Teil des Gesundheitsangebots nachfragen werden.“

Inwiefern der Konzern mit den neuen Produkten Erfolg haben wird, bleibt jedoch abzuwarten. Für viele Kunden überwiegen die Vorteile des CBD Online-Kaufs. Ohnehin ist die Entwicklung jedoch interessant, insbesondere da die US-Regierung bisher keinen festen Standpunkt zum Thema CBD hat und vor kurzem die Bevölkerung dazu aufrief, ihre Meinung zu Thema mitzuteilen.

 

Unsere Topseller

CannaTrust im direkten Austausch mit dem BVL

Daraufhin hat CannaTrust die Lebensmittelrechtskanzlei Zenk prüfen lassen, welche Änderungen an den Texten eingefordert werden können. In dem danach folgenden Kontakt mit dem BVL hat die zuständige Referatsleiterin versichert, unsere Argumente gründlich zu diskutieren und kritisch zu hinterfragen.

Uns wurde mitgeteilt, dass im Zusammenhang mit der Einordnung von CBD-haltigen Lebensmitteln als Novel Food noch keine Unterlagen vorgelegt wurden, die eine Verwendung im nennenswerten Umfang zwischen der Legalisierung von Hanf 1996 und dem Stichtag nach der Novel Food Verordnung (15. Mai 1997) beweisen. Es sei wichtig ausschließlich Belege aus einer Zeit zu berücksichtigen, in der keine Einordnung als Betäubungsmittel bestand.

Unser Aufruf um Mithilfe

Wir haben den Eindruck, dass das BVL bei Vorlage entsprechender Nachweise gerne bereit ist, die Einordnung als Novel Food zu revidieren.

Daher ist Ihre Mithilfe gefragt: Wer Belege für eine Verwendung im Zeitraum 1996/1997 besitzt, sendet diese an info@cannatrust.eu. CannaTrust wird alle Verwendungsnachweise zusammentragen und in den Dialog mit dem BVL einbringen, um eine Verbesserung der Rechtssituation für die Branche zu erreichen.

„CBD ist unserer Meinung nach kein Novel Food, es ist verkehrsfähig und sicher. Wir respektieren dabei die Meinungen anderer Parteien, aber möchten mittels Argumenten und Beweisen eine Änderung erwirken, welche schon lange hätte stattfinden sollen.“ Hendrik Brettschneider

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Werden Sie über neue Produkte aus dem Shop benachrichtigt.

Erhalten Sie exklusiven Zugriff auf Rabatte von bis zu 25% auf Ihren Warenkorb.

Profitieren Sie von unseren Vorteils-Aktionen.

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns!

030 - 403 631 631

werktags – 9.00 bis 17.00 Uhr

Endower GmbH
Alexanderplatz 1
10178 Berlin

E-Mail: info@cbdwelt.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top