Umfrage zeigt: Österreicher sind CBD gegenüber positiv gestimmt

https://cdn.pixabay.com/photo/2013/10/31/13/42/cows-203460_960_720.jpgVor kurzem wurde in Österreich eine Umfrage in Auftrag gegeben, die die Einstellung der Österreicher gegenüber Cannabidiol und Cannabis im Allgemeinen ermitteln sollte. Nun wurden die Ergebnisse präsentiert. Sie zeigen: In Österreich hat sich einiges getan und die allermeisten wünschen sich eine größere Verfügbarkeit von CBD. Auch die Einstellung gegenüber Cannabis im Allgemeinen hat sich in Richtung einer möglichen Legalisierung bewegt. Die Ergebnisse haben wir für Sie im Folgenden zusammengefasst.

Für die Umfrage wurden insgesamt 1.009 Personen in ganz Österreich befragt. Diese befanden sich im Alter von 16 bis 69 Jahren und wurden zufällig ausgewählt. Dadurch soll die österreichische Bevölkerung als Ganzes repräsentiert werden. Die sogenannte Schwankungsbreite wurde mit 3,1% beziffert (diese gibt an, wie sehr die Ergebnisse mit großer Wahrscheinlichkeit maximal um den tatsächlichen Wert schwanken).

Insgesamt gab bei der Umfrage mehr als die Hälfte aller Teilnehme an, zumindest den Unterschied zwischen CBD und THC zu kennen. Bei den Befragten, mit höherem Bildungsabschluss lag dieser Wert sogar oberhalb von 65%. Insgesamt wünschen sich 78% aller Befragten von der künftigen Regierung in Österreich, dass diese im Gegensatz zur vorherigen Regierung einen stärkeren Unterschied zwischen CBD und THC macht und so die Verfügbarkeit von Cannabidiol einfacher macht. Nur knapp 7% sprechen sich klar dagegen aus.