Zunehmend CBD Öl aus Apotheken

Während der Verkauf von CBD Produkten in Deutschlands Drogerien weiterhin immer wieder gestoppt wird, bieten Apotheken zunehmend Cannabidiol Öle an. Seit Anfang Oktober dieses Jahres sind zwei beliebte CBD Öle des Berliner Produzenten Vitadol ins Sortiment aller Apotheken aufgenommen worden. Überdurchschnittliche Testergebnisse und ermutigende Erfahrungsberichte waren mit ausschlaggebend. Der Verkauf von CBD in Apotheken wirkt sich zweifellos positiv auf die Vertrauenswürdigkeit des nach wie vor umstritten Marktes aus.

Anfang Oktober 2019 starteten alle deutschen Apotheken mit dem Verkauf von zwei beliebten CBD Ölen: dem Vitadol Complex und dem Vitadol Gold. Cannabidiol Produkte von Vitadol gehören bundesweit zu den beliebtesten Präparaten, auch in Tests schneiden die Berliner regelmäßig überdurchschnittlich gut ab. Unter Anwendern hat sich die Nachricht schnell herumgesprochen, viele fragen bereits nach den CBD Ölen. Medienberichten zufolge schätzen die Kunden die hohe Qualität und Produktsicherheit der Vitadol Produkte. Da es sich um angemeldete Nahrungsergänzungsmittel handelt, wird für den Erwerb in der Apotheke kein Rezept benötigt.

Verkauf in Apotheken: Strengste Kontrollen des THC-Gehaltes

Viele Menschen fragen sich: Wie kann es sein, dass CBD Öle frei verkäuflich sind, enthalten Sie doch als Hanf-Produkt auch THC? Und gerade Vitadol nutzt für seine Präparate besonders hochwertige und reine Hanf-Pflanzen, in denen das berauschende THC nun einmal natürlicherweise enthalten ist. Die Öle Vitadol Gold und Vitadol Complex sind sogenannte Vollspektrum-Produkte. Damit wird gewährleistet, dass die wertvollen Inhaltsstoffe der seit Jahrtausenden bekannten Heilpflanze nicht verlorengehen. Anders als bei verschreibungspflichtigen Hanf-Produkten ist der THC-Gehalt bei Nahrungsergänzungsmitteln aber streng auf 0,2 Prozent begrenzt. Das bedeutet, in den freien Verkauf dürfen nur solche Produkte, deren THC-Anteil nicht über dieser Grenze liegt. Andernfalls werden sie als Arzneimittel eingestuft und dürfen nur von einem Arzt nach entsprechender Diagnose verordnet werden. Kein Wunder, denn bei höheren THC-Werten kann die Teilnahme am Alltagsleben, vor allem im Straßenverkehr, beeinträchtigt sein. Diese Regelung gilt generell für den Verkauf von CBD, ganz gleich ob in der Apotheke, dem Online-Versand oder einer Drogerie.

Neue Apotheken-Produkte unterschreiten Grenzwert deutlich

Bei den Vitadol-Ölen wird der THC-Grenzwert nicht nur strikt eingehalten, sondern sogar deutlich unterschritten. Trotzdem empfehlen sowohl Hersteller als auch Apotheker, vor einer beabsichtigten CBD-Einnahme Rücksprache mit dem Arzt zu halten, sofern man viele weitere Medikamente einnimmt. Dies weniger wegen dem CBD, sondern den Arzneimittel, die den gesamten Körperstoffwechsel auf vielerlei Art verändern. CBD selbst ist absolut harmlos und genau deswegen nun auch in Apotheken erhältlich. Die Produkte des Herstellers Vitadol in Apothekenqualität sind auch bei uns im Shop auf www.CBDWelt.de erhältlich!

5% RABATT

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren!