CBD findet Einzug in US-Einzelhandel

https://pixabay.com/de/photos/einzelhandel-lebensmittelgeschäft-1424041/Nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern werden CBD Produkte bisher vor allem über das Internet vertrieben. Je nach Ort können einige Kunden auch auf CBD Stores, also auf Cannabidiol Produkte spezialisierte Geschäfte zurück greifen. Mancherorts bekommt man CBD auch aus der Apotheke. In den meisten Teilen der USA ist dies bisher jedoch kaum möglich. Gerade hier konzentriert sich der Handel bisher vor allem auf das Internet. Die Zeichen stehen jedoch auf Veränderung und immer mehr Einzelhändler nehmen Cannabinoid Produkte in ihre Regale auf.

Seit letztem Jahr nun ist es dank der „US Farm Bill“ erlaubt, Hanf für verschiedene Zwecke in den USA anzubauen. Einige Staaten haben mittlerweile sogar Cannabis für den Freizeitgebrauch legalisiert. Nichts desto trotz ist die rechtliche Lage rund um CBD Produkte in den USA bisher noch nicht endgültig geklärt. Die Regulierung obliegt nach wie vor der FDA (Food and Drug Administration). US-amerikanische Unternehmen lassen sich davon bisher jedoch nicht beirren und der Handel mit Cannabidiol Produkten in den USA floriert. Längst werden diese durch den Endverbraucher jedoch nicht mehr nur über das Internet aus CBD Online Shops bezogen.