/Warum wir PayPal nicht mehr anbieten
Warum wir PayPal nicht mehr anbieten2018-06-19T10:05:26+00:00

Warum wir PayPal nicht mehr anbieten

Dass wir PayPal mal als Zahlungsmethode in unserem Shop deaktivieren würden, hätten wir nie gedacht. Schließlich ist PayPayl ein gängiges Zahlungsmittel, welches wir privat seit Jahren kennen und problemlos funktionierte.

Doch dann erhielten wir eMails von unseren Kunden, die nach Spam oder mindestens nach dilettantisch geschriebenen eMails klangen, die unmöglich von diesem großem Zahlungsunternehmen kommen können.
Allerdings kamen genau diese eMails direkt von PayPal und veranlassten uns, aus Schutz unserer Kunden, diese Zahlungsmethode nicht mehr anzubieten.

PayPal unseriös

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass PayPal ein äußerst unseriöses Unternehmen ist und die Gelder unserer Kunden einfach einbehält!

Eine Anzeige an die luxemburgische Finanzaufsichtsbehörde  haben wir bereits eingereicht. Diese kennt bereits unzählige Fälle, welche täglich mehr werden. Dennoch erhielten wir die Information, dass PayPal ein privates Zahlungsunternehmen ist und „letztendliche machen kann, was sie wollen“ !!!!

Im Detail:

  • PayPal nimmt Zahlungen von Käufern an, und behält das Geld ein ohne den Käufer zu informieren.

  • Die Zahlungen, welche an einen Verkäufer übertragen werden sollten, werden einfach nicht weitergegeben.

  • Der Käufer erhält die Information, dass sein Geld einbehalten wurde, mit der Begründung „Wir können entscheiden, Ihre eingehenden Zahlungen als vorgemerktes Guthaben einzubehalten. Somit ist das Geld vorübergehend nicht verfügbar“

  • Der Verkäufer, in diesem Fall wir, erhält die Information KEINE WARE AN DEN KUNDEN ZU VERSENDEN, da der Kunde als unseriös eingestuft wurde!

PayPal Erfahrungen Online

Sie brauchen einfach nur ein bisschen Online zu suchen und werden sehr viele negative Berichte über PayPal finden.