/CBD Dosierung
CBD Dosierung2018-04-11T17:56:06+00:00

CBD Dosierung

Die Zahl der CBD-Interessierten steigt insbesondere in den letzten Monaten drastisch an. Hat man sich einmal zur Einnahme entsprechender Produkte entschieden, stellt sich für fast jeden bald die Frage nach der richtigen CBD Dosierung. Wie viele Tropfen muss man beim CBD Öl nehmen? Wie hoch soll der CBD Gehalt sein? Wie man bei der Dosierung von CBD Produkten am besten vorgehen sollte, versuchen wir deshalb im folgenden Artikel zu klären.

CBD dosieren – Worauf muss man achten?

Für das Finden der richtigen Dosierung von Cannabidiol empfiehlt es sich generell, einige bestimmte Vorgehensweisen zu verfolgen. Insbesondere bei der Verwendung als Nahrungsergänzungsmittel sind nämlich beispielsweise nicht immer große Mengen notwendig. Je nach Produkt kann dies natürlich unterschiedlich einfach beziehungsweise kompliziert sein.

Lassen sich beispielsweise CBD Öle oder CBD Kapseln sehr leicht dosieren, so kann dies bei Pasten oder Cremes etwas schwieriger sein. Dies liegt ganz einfach daran, dass man die Kapseln einfach schluckt und eine vordosierte Menge CBD pro Kapseln aufnimmt. Beim Öl wiederum kann man mithilfe der Pipette relativ einfach die Tropfen abzählen und die richtige Tagesdosis einnehmen.

Einsteigern wird deshalb oft empfohlen, auf solche Produkte zurück zu greifen, die bereits vordosiert sind oder sich zumindest sehr leicht dosieren lassen.

4 Tipps zur richtigen CBD Dosierung

Im Internet lassen sich viele Dosierungsvorschläge zum CBD finden, doch diese sind teilweise sehr fragwürdig. Generell lässt sich sagen, dass man am besten auf Erfahrungswerte achten und gegebenenfalls einen fachmedizinischen Rat einholen sollte. Um unseren Lesern aber eine Hilfestellung zu liefern, haben wir folgende 4 Tipps zusammen gestellt, die auf unseren Erfahrungswerten beruhen:

Tipp 1: Starte klein!

Wir empfehlen Anfängern stets, mit einer relativ kleinen Dosis zu beginnen. Auf diese Weise kann man sich langsam von wenig nach mehr hocharbeiten und riskiert nicht, gegebenenfalls „zu viel“ zu sich zu nehmen. Dies gilt sowohl für den CBD Gehalt als auch für die Anzahl der täglichen Tropfen / Kapseln etc.! Als gängiger Einstieg gelten zweimal täglich zwischen 3 bis 7 Tropfen eines 10% CBD Öles.

Tipp 2: Steigere die Dosis nur langsam!

Um wirklich beurteilen zu können, ob die aktuelle CBD Dosierung für einen die richtige ist, sollte man über mehrere Tage hinweg die gleiche Menge zu sich nehmen und erst danach – wenn Bedarf besteht – eine höhere Dosierung ausprobieren.

Tipp 3: Kleine Schritte gehen!

Wie schon in Tipp 1 geht es auch hier darum, nicht auf zu übertrieben große Mengen zurück zu greifen. Wir empfehlen deshalb, sich bei der Dosierung von Cannabidiol Produkten in kleinen Schritten zu bewegen.

Tipp 4: Bei Problemen hilft der Arzt

Empfindet jemand Probleme oder Unsicherheiten bei dem Finden der perfekten Menge, kann in der Regel der jeweilige Hausarzt Abhilfe schaffen.

5% RABATT

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren!

Gibt es eine CBD Überdosierung?

Wer sich an die oben stehenden Tipps hält und die Dosierung von CBD langsam und vorsichtig gestaltet, läuft keinesfalls Gefahr, „zu viel CBD“ zu sich zu nehmen. Doch auch wer sich nicht daran hält oder einmal über die Stränge schlägt sei beruhigt: eine Cannabidiol Überdosis im herkömmlichen Sinne ist ohnehin nicht möglich.

Selbst bei Studien, bei denen den Probanden enorm erhöhte Mengen CBD zugeführt wurden, klagten diese in der Regel maximal über starke Müdigkeit, was durch das verstärkte Entspannungsgefühl zu begründen ist. Wirklich negative Folgen oder gar Nebenwirkungen von CBD sind demnach nicht bekannt.

Aufnahme im Körper

Gängige Cannabidiol Produkte werden dem Körper auf drei verschiedene Weisen zugeführt: oral, über die Haut oder durch Inhalation. Die meisten Anwender greifen heute auf Produkte zurück, die geschluckt werden können (oral), wie zum Beispiel Öl oder Kapseln. Aber auch Produkte zur Inhalation wie E-Liquids oder auch CBD Cremes, die beim Duschen auf die Haut aufgetragen werden, werden immer beliebter.

Für die Dosierung von CBD kommt es vor allem darauf an, dass das entsprechende Produkte leicht zu handhaben ist. Kapseln beispielsweise sind vordosiert oder Öl ist durch eine Pipette sehr leicht zu dosieren. Beim Rauchen oder Auftragen auf die Haut hingegen lässt sich die durch den Körper aufgenommene Menge an Cannabidiol oft nur schätzen.

Unabhängig davon, wofür der Anwender sich entscheidet: Am Ende gelangt das Cannabinoid auf mehr oder minder direktem Weg in die Blutbahn. Von dort aus gelangt es ins Hirn und andere Teile des Körpers, wo das CBD auf verschiedene Rezeptoren einwirkt und das körpereigene Endocannabinoidsystem anspricht. Die verschiedenen Formen der Einnahme können sich aber dahingehend unterscheiden, dass bei einigen das CBD deutlich schneller aufgenommen wird, als bei anderen.