//Herstellung von CBD Paste
Herstellung von CBD Paste2018-12-13T01:32:55+00:00

Herstellung von CBD Paste

Wer sich vermehrt mit dem Thema CBD beschäftigt, gelangt früher oder später zu der Frage: Wie wird CBD hergestellt? CBD Produkte werden in sehr vielen verschiedenen Formen verkauft, doch in der Basis beginnt die Herstellung fast jeden CBD Produkts mit der Extraktion oder auch Herstellung von CBD. Wie genau diese aussehen kann und welchen Einfluss eventuell unterschiedliche Herstellungsverfahren auf das Endprodukt nehmen können, wird nun im Folgenden erläutert.

Die Herstellungsverfahren im Überlick

Grundsätzlich existieren heute für die Gewinnung beziehungsweise Herstellung von CBD drei Methoden, die mehr oder weniger oft Anwendung finden. Welche Methode bei der Herstellung von CBD Paste verwendet wird, kann dabei teilweise starken Einfluss auf die Qualität des Produkts nehmen.

  1. Überkritische CO2-Extraktion:
    Bei der Herstellung von Cannabidiol Paste durch CO2-Extraktion wird sich die Tatsache zum Vorteil gemacht, dass Stoffe bis zu einer gewissen Temperatur und einem bestimmten Druck stabil flüssig sind und sich noch bevor Sie in den gasförmigen Zustand übergehen in einem sogenannten überkritischen Zustand befinden. In diesem Zustand erhöht sich das Lösungsvermögen eines Stoffes enorm, in unserem Fall ist dieser Stoff CBD. Das CBD in der Cannabispflanze wird also unter einem bestimmten Druck auf eine bestimmte Temperatur gebracht und im Anschluss mit Hilfe von CO2-Gas aus der Pflanze gelöst. Durch Anreicherung mit einer kleinen Menge pflanzlichen Öls wird so CBD Paste hergestellt. Die Verwendung dieser Extraktionsmethode ist vergleichsweise aufwändig und somit kostenintensiv, liefert aber eine extrem reine CBD Paste von sehr hoher Qualität.
  2. CBD Extraktion via Alkohol als Lösungsmittel:
    CBD kann jedoch nicht nur unter solch speziellen Laborbedingungen extrahiert werden. CBD besitzt unter Zimmertemperatur die Eigenschaft, in alkoholischen Lösungen leicht löslich zu sein. Dafür werden vor allem die Blüten der Hanfpflanze in Alkohol eingelegt. Sobald sich das CBD vollständig darin gelöst hat, wird die Lösung erhitzt, der Alkohol verdampft und übrig bleibt reines CBD. Dieses wird abermals mit einer geringen Menge Pflanzenöl (zum Beispiel Hanföl) vermischt um so CBD Paste entstehen zu lassen. Die Herstellung von CBD Paste liefert dank moderner Methoden mittlerweile vergleichsweise hohe qualitative Ergebnisse.
  3. Extraktion per Trägeröl:
    Heutzutage wird CBD Paste manchmal auch durch ein Verfahren hergestellt, beidem man sich zunutze macht, dass das CBD-haltige Harz der Cannabispflanze fettlöslich ist. Bei dieser Methode wird in der Regel Oliven- oder Hanföl genutzt, um das entsprechende Harz direkt aus den darin eingelegten Pflanzenteilen zu extrahieren. Das Ergebnis ist hierbei jedoch in der Regel weniger konzentriertes CBD Öl, weshalb diese Methode bei der Herstellung von CBD Paste eher seltener Anwendung findet.

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren!

5% RABATT

Inhaltsstoffe von Cannabidiol Paste

Die Liste der Inhaltsstoffe von CBD Paste ist vergleichsweise kurz, da es sich um ein hochkonzentriertes CBD Produkt handelt. In der Regel enthält es zunächst einmal ein pflanzliches Basisöl. Dafür wird in den meisten Fällen Hanföl verwendet, wie dies auch bei der von uns angebotenen CBD Paste von Hanf-Zeit der Fall ist. Ansonsten sind selbstverständlich CBD und in kleinen Mengen auch THC in CBD Paste enthalten.

Kann man CBD Paste zu Hause herstellen?

Einige der Herstellungsmethoden klingen relativ unkompliziert und so kommt bei einigen schnell die Frage auf, ob man nicht vielleicht auch CBD Paste zu Hause herstellen kann. Dazu ist aber zu sagen, dass die Methoden in der Regel genauen Bedingungen unterliegen und von äußerst geschultem Fachpersonal in Laboren durchgeführt werden. Die Herstellung von CBD Paste zu Hause macht es unmöglich, solche Bedingungen perfekt zu schaffen, wodurch das Endprodukt in der Regel eine Vielzahl von Verunreinigungen aufweisen würde. Dazu kommt, dass es unmöglich ist, selbst den CBD-Gehalt der eigens gefertigten CBD Paste zu bestimmen. Wir raten deshalb dazu, stets Produkte von renommierten Herstellern zu erwerben. Die Eignung von CBD Paste als Nahrungsergänzungsmittel aus eigener Herstellung kann zu keinem Zeitpunkt gewährleistet werden.

Worauf sollte man zusätzlich achten?

Neben dem verwendeten Verfahren zur Herstellung von CBD Paste gibt es ein paar weitere Faktoren, welche es sich lohnt zu beachten. Wir von cbdwelt.de sind beispielsweise davon überzeugt, dass bei der Liste der Inhaltsstoffe gilt: Weniger ist mehr! Damit sich ein Produkt als CBD Paste eignet, bedarf es lediglich zweier Inhaltsstoffe: Öl und CBD. Das Öl sollte stets pflanzlicher Natur sein. Am besten eignet sich hier Hanföl, wie es beispielsweise bei der CBD Paste von Hanf-Zeit der Fall ist. Hier entstammt die gesamte CBD Paste der Hanfpflanze aus biologischem Anbau. Das Resultat ist dementsprechend eine hervorragende Qualität.