CBD Vape Pen – Vaporizer

Immer mehr Menschen verwenden heutzutage sogenannte E-Zigaretten und „rauchen“ damit E-Liquids. Dazu gehören oft vor allem Raucher, welche mit Hilfe solcher Geräte von der herkömmlichen Zigarette wegkommen möchten. Diese Entwicklung ist auch Herstellern von CBD Extrakten nicht fremd geblieben und so kommt es, dass mittlerweile auch zahlreiche sogenannter CBD E-Liquids auf dem Markt sind. Zum Verdampfen (Vapen) solcher Produkte bedarf es entsprechender CBD Vape Pens beziehungsweise E-Zigaretten. Der folgende Artikel soll dazu dienen, Ihnen einen Überblick darüber zu verschaffen, worum genau es sich bei Cannabidiol Vape Pens handelt, wie diese funktionieren und worin eventuelle Vorteile liegen.

Die Hardware: CBD Vape Pens

E-Liquide können mit Hilfe von Vape Pens inhaliert werden. In einigen Fällen werden diese auch als E-Zigaretten bezeichnet. Die Funktionsweise solcher Geräte ist oft gleich.

Im Verdampfer befindet sich ein Verdampfer-Kopf mit einer Art Heizspirale. Diese ist von einem Docht umwickelt, welcher in den Tank mit dem E-Liquid ragt. Dieser Docht ist in den meisten Fällen aus Glasfaser oder Wolle gefertigt. Durch Aktivierung des Vape Pens wird die Heizspirale erhitzt. Das durch den Docht an die Spirale gelangte Liquid wird dabei ebenfalls so erhitzt, dass es verdampft. Im Gehäuse des Verdampfers befinden sich zudem Öffnungen, durch die Luft angesaugt wird.

Ein EOS CBD Vape Pen besteht aus einer wiederaufladbaren Batterie und einer Kartusche, welche aus dem Tank und dem Mundstück zusammengesetzt ist.

Auf diese Weise kann ein CBD Vape Pen beziehungsweise eine E-Zigarette zum verdampfen von E-Liquids genutzt werden. Je größer die Öffnungen dafür sind, umso geringer ist der Zugwiderstand und umso mehr Dampf wird inhaliert. Bei vielen Geräten ist die Größe der Luftöffnungen variierbar. Welche Einstellung die Richtige ist, hängt hauptsächlich vom persönlichen Geschmack und davon ab, wie tief man den Dampf inhalieren möchte.

Wie nimmt der Körper CBD Liquide auf?

Durch das Erhitzen eines (Cannabidiol) E-Liquids wird dieses verdampft. Zum Verdampfen eignet sich zum Beispiel der EOS Vape Pen (Vaporisierer). Durch das Erzeugen eines Unterdrucks durch den Anwender wird der Dampf durch das Mundstück gesaugt und kann inhaliert werden. Daraufhin wird der Dampf über die Atemwege in die Lunge geleitet und gerät vorwiegend über diesen Weg in den Blutkreislauf. Das CBD wird daraufhin durch das Blut in den ganzen Körper transportiert.

Mit Hilfe des körpereigenen Cannabinoidsystems wird der Stoff dann vom Körper verarbeitet. Die Menge des vom Anwender aufgenommenen CBDs hängt vor allem davon ab, wie hoch der CBD-Gehalt des E-Liquids ist und wie tief derjenige inhaliert. Auch der Durchmesser der Luftöffnungen des CBD Vape Pens ist ausschlaggebend.

Gegenüber dem herkömmlichen Rauchen von CBD (zum Beispiel durch das Verbrennen und Inhalieren von Blüten) hat das Vapen von CBD den Vorteil, dass keine Verbrennung sondern eine Verdampfung stattfindet. Viele toxische Stoffe wie Kohlenmonoxid werden beim Verdampfen deshalb nicht inhaliert. Aus diesem Grund sehen viele Menschen Vape Pens oder E-Zigaretten als gesündere Alternative zur Zigarette.

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren!

5% RABATT

CBD E-Liquid – Was ist das?

Bei CBD E-Liquids handelt es sich wie der Name vermuten lässt um E-Liquide – also „Flüssigkeiten“ welche mit Hilfe eines Vape Pens verdampft und anschließend inhaliert werden können. Die Besonderheit liegt hier darin, dass diese eine gewisse Menge des in Cannabis enthaltenen Stoffes „Cannabidiol“ enthalten. Man kann also sagen, dass das E-Liquid in diesem Fall als Träger für den Stoff CBD fungiert. Durch Verdampfen eines solchen Produkts kann man CBD durch Inhalation über die Atemwege aufnehmen. Da E-Liquide auch oft zur Rauchentwöhnung verwendet werden, sind diese sowohl mit als auch ohne Nikotin erhältlich.

Wie gut die Inhalation von Cannabidiol erfolgt, hängt vor allem von zwei Faktoren ab. Zum einen vom verwendeten Produkt, also vom CBD Liquid selbst, zum Anderen vom Vape Pen, also von dem Gerät, mit Hilfe dessen das Produkt verdampft wird.

Inhaltsstoffe von CBD Liquids

Das in solchen E-Liquiden enthaltene CBD basiert in der Regel auf CBD Kristallen. Diese reine Form von CBD wird mit Hilfe aufwändiger Verfahren aus der Cannabispflanze gewonnen. Hierbei existieren einige verschiedene Verfahren, welche sich vor allem in Hinblick auf Reinheitsgrad, Aufwand und dementsprechend auch Kosten unterscheiden.

Neben Cannabidiol enthalten CBD E-Liquids aber auch einige weitere Stoffe. Die Basis bildet hier meist sogenanntes „Vegetable Glycerin“, also pflanzliches Glycerin. Es dient als Trägerflüssigkeit und sorgt bei der Verwendung in einem CBD Vape Pen für die Dampfentwicklung. Zusätzlich ist Propylenglycol enthalten, welches unter anderem auch bei der Herstellung von Kosmetika, Lebensmitteln und Medikamenten verwendet wird. Für den Geschmack werden auch Aromastoffe hinzugefügt. Die Zahl der möglichen Geschmacksrichtungen ist heute schier endlos.

Legalität von „CBD zum Vapen“

Cannabidiol E-Liquids unterliegen in Deutschland den gleichen Regeln wie beispielsweise CBD Öl. Sie sind also vor allem dann legal, wenn ihr jeweiliger THC-Anteil unter 0,2% liegt. THC steht für Tetrahydrocannabinol und ist neben CBD ein weiteres Cannabinoid, also ein Stoff, welcher ausschließlich in Cannabispflanzen gefunden werden kann. Dieser Stoff löst in gewissen Mengen Rauschzustände aus, weshalb Produkte mit erhöhtem THC-Gehalt in Deutschland als Betäubungsmittel oder mindestens verschreibungspflichtiges Medikament gelten. Zusätzlich dürfen CBD Produkte per Gesetz nur an Personen ab 18 Jahren ausgegeben werden. Um frei verkäuflich zu sein darf ein Produkt außerdem nicht in Verbindung mit Heilversprechen vertrieben werden. Sind all diese Punkte eingehalten, so ist der Verkauf, Besitz und Konsum von CBD E-Liquiden legal.

Den richtigen CBD Vape Pen kaufen

Nicht nur die Produktpalette an verschiedenen CBD E-Liquids ist sehr breit. Auch die dazugehörigen Geräte (Vaporizer / E-Zigaretten / Vape Pens) existieren mittlerweile in allen erdenklichen Formen, von endlos vielen Herstellern und in allen Preiskategorien. CBD E-Liquid Neulingen fällt es deshalb oft schwer, den für sich richtigen CBD Vape Pen zu finden. Wir von cbdwelt.de haben deshalb einige verschiedene Produkte getestet und diese in Hinblick auf Funktionalität, Qualität und Preis-Leistungs-Verhältnis verglichen. Wir sind dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass insbesondere der EOS Vape Pen die perfekte Symbiose aus allen drei Bereichen darstellt. Er ist vergleichsweise kostengünstig, wird als Komplettpaket geliefert und ist von anständiger Qualität. So steht dem Dampfen mit CBD nichts mehr im Wege.